Mein Weg zur Steuerberaterin

Mein Weg zur Steuerberaterin

Hallo!

Mein Name ist Sarah Baehr, ich bin 23 Jahre alt und ich befinde mich im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Ich habe mit Sarah Schares ein Interview über ihren Werdegang zur Steuerberaterin geführt.

Sarah Schares hat ihr duales Studium an der DHBW in Mannheim erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seit Oktober 2018 bei Lehnen & Partner. Sie begann im Standort Bitburg und wechselte im September 2020 als Teamleiterin nach Wittlich. Seit ihrer Bestellung zur Steuerberaterin im März ist sie in Wittlich als Mandatsleiterin tätig.

 

Wann hast du mit deiner Weiterbildung zur Steuerberaterin begonnen? Welche zeitlichen Abstände gab es zwischen deinem Studium und deiner Weiterbildung?

Im September 2018 habe ich mein Bachelorstudium im Studiengang Steuern und Prüfungswesen abgeschlossen und im September 2020 habe ich mit dem Steuerberater begonnen. Die schriftliche Prüfung hierfür absolvierte ich im darauffolgenden Jahr im Oktober. Im März diesen Jahres absolvierte ich meine mündliche Prüfung.

 

Welche Qualifikationen werden für den Steuerberater benötigt?

Mein Studium mit dem Bachelorabschluss und die anschließenden drei Jahre Berufserfahrung haben mich zur Weiterbildung qualifiziert. Mit einem Master hätte ich nur zwei Jahre Berufserfahrung benötigt. Interessant wäre es für dich, als zukünftige Steuerfachangestellte zu wissen, dass du acht Jahre Berufserfahrung brauchst, jedoch durch Weiterbildungen zur Bilanzbuchhalterin oder zur Steuerfachwirtin die Zeit auf sechs Jahre verkürzen kannst.

 

Welche Gründe haben deine Entscheidung für eine Weiterbildung beeinflusst bzw. bestärkt?

Auf der einen Seite wollte ich mein fachliches Wissen erweitern, um somit meine Mandanten noch kompetenter beraten zu können. Und auf der anderen Seite strebte ich immer danach, mehr Verantwortung zu übernehmen und mich anspruchsvolleren Aufgaben zu stellen. Durch meinen Abschluss zur Steuerberaterin stehen mir noch viele Weiterbildungen zur Verfügung. Du siehst, selbst nach dem Steuerberater hat man noch viele Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln und zu spezialisieren.

 

Welche Themen und Schwerpunkte werden in der Weiterbildung behandelt?

Die Themen waren sehr umfangreich, die Schwerpunkte lagen bei der Ertragsteuer, der Bilanzierung sowie der Umsatzsteuer, der Erbschaftssteuer und der Abgabenordung. Wir erlernten auch viele Gestaltungsmöglichkeiten, damit unsere Mandanten Steuern sparen können.

 

Konnte dich Lehnen & Partner während deines Werdegangs zur Steuerberaterin unterstützen?

Von Lehnen & Partner wurde ich während meiner ganzen Laufbahn sehr gut unterstützt. Meine Vorgesetzten und Kollegen haben stets an mich geglaubt und mir Mut gemacht. Die Arbeitszeit konnte ich mir dank der Gleitzeit frei einteilen um Lernen und Arbeiten gut zu verbinden. Auch den Urlaub durfte ich mir frei wählen.

Abschließend kann ich sagen, es hat sich absolut gelohnt! Ich habe mich persönlich weiterentwickeln können und hatte die Chance, nebenbei tolle Menschen kennenzulernen.

Sarah Baehr
Sarah Baehr

Beruf: Auszubildende Steuerfachangestellte, 1. Lehrjahr

Bei L&P seit: 2021

Standort: Wittlich

Interessen: Lesen, Musik hören