Die Finanzbuchhaltung – die Erfassung der Geschäftsfälle eines Unternehmens

Die Finanzbuchhaltung – die Erfassung der Geschäftsfälle eines Unternehmens

Startseite chevron-right Karriere chevron-right Karriere Blog chevron-right Die Finanzbuchhaltung – die Erfassung der Geschäftsfälle eines Unternehmens

Hey, hier ist wieder Pascal. Ich bin mittlerweile im dritten und letzten Lehrjahr und schreibe nächstes Jahr meine Abschlussprüfung. Heute möchte ich euch etwas über die Buchführung, eine der ersten Grundlagen der Ausbildung erzählen.

 

Was ist Finanzbuchhaltung?

Bei der Finanzbuchhaltung erfasst man alle Vorgänge des Unternehmens auf bestimmte Konten, die verschiedene Vorgänge betreffen. So gibt es z.B. Konten für Erlöse, Wareneingänge, Zinsen oder Umsatzsteuer. Auf diese Konten werden dann die passenden Vorgänge gebucht. Am Ende eines Jahres werden die Konten abgeschlossen und es wird eine Bilanz erstellt, bei der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten des Unternehmens gegenübergestellt werden. Die Bilanz dient z.B. Banken dazu, einschätzen zu können, ob ein Unternehmen kreditwürdig ist.

 

Wann ist man buchführungspflichtig?

Nach dem Handelsgesetzbuch ist jeder Kaufmann buchführungspflichtig. Die Buchführungspflicht entfällt, wenn in zwei aufeinanderfolgenden Jahren bestimmte Umsatz- oder Gewinngrenzen nicht erreicht werden. Dann kann auf die Erstellung einer Bilanz verzichtet werden und stattdessen eine Einnahmenüberschussrechnung, kurz EÜR, vorgenommen werden. Dabei werden die Betriebseinnahmen mit den Betriebsausgaben verrechnet, was dann denn Jahresgewinn/-verlust ergibt.

 

Wie lernt man eine Buchhaltung zu erstellen?

Die Grundlagen der Buchhaltung lernt man in der Schule, im Fach Rechnungswesen. Dort lernt man anhand von Beispielaufgaben verschiedene Geschäftsfälle zu buchen. Bei uns in der Kanzlei wirst du am Anfang der Ausbildung Buchhaltungen machen, die von deinem Ausbilder nachgeprüft und dann mit dir besprochen werden. Dadurch lernt man, die Buchhaltungen selbstständig zu erledigen und fehlerfrei zu buchen.

 

Schlusswort

Die Buchhaltung ist ein Grundstein der Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten. Wenn du mehr über die Ausbildung bei Lehnen & Partner erfahren möchtest, dann schau dir doch ein paar der anderen Beiträge vom Karriere Blog an. Ich würde mich freuen, dich bald bei uns begrüßen zu dürfen!

Bis dahin

Pascal

Pascal Simon
Pascal Simon

Geburtsjahr: 2000

Ausbildungsberuf: Steuerfachangestellter

Ausbildungsstart: 2019

Lieblingsessen: Burger

Interessen: Fitness, Lesen